Winziger Waldtag, für Kleinkinder

Familie beschäftigt uns unser Leben lang. Eine besonders tragende und prägende Rolle spielen für die weibliche Entwicklung die Verbindung von Mutter und Tochter. An diesem Wochenende wollen wir in der friedlichen Idylle einer Waldlichtung, ganz unter uns Frauen, ins Gespräch kommen.


Die Natur gibt uns den besonderen Raum, damit Verbindendes, Wertschätzendes und auch Heilsames entstehen kann. An diesem geschützten Ort tauchen wir mittels verschiedener Naturübungen ein, um neue Zugänge entstehen zu lassen und uns ins Vertrauen zueinander zu bringen. Dabei schärfen wir unsere Wahrnehmung und ermöglichen uns, Verständnis und Empathie für eine erlaubt-veränderbare Betrachtungsweise auf das, was ist.

Im Kreis der Gemeinschaft lernen wir die achtsame Form der Kommunikation kennen. Wir teilen unsere Geschichten, sprechen von Herzen und Lauschen dem gesprochenen Wort. So wird jede gesehen und wir kommen wieder in Verbindung zu unserem ureigenen Sein! Es geht um Sehen und sich finden und dabei werden wir natürlich auch Neues entdecken.

Themen sind u.a.: Austausch über das Frau- und Muttersein. Verwandlung von Blockaden, um  in die ureigene weibliche Kraft zu kommen. Achtsamkeits- und Stilleübungen im Wald mit Waldbaden. Finden unserer Gaben und Talente.
Das Lagerfeuer, wird der Mittelpunkt unseres Redekreises sein und gleichzeitig steht es für das brennende Feuer in uns!

Das schönste Geschenk, welches eine Mutter ihrer Tochter und eine Tochter ihrer Mutter machen kann, ist die Erlaubnis sie selbst zu sein. Dabei spielt es keine Rolle, wie alt und wie lange wir schon im Rad des Kreises von Mutter und Tochter sind.

Der Workshop ist angedacht für Mütter mit ihren erwachsenen Töchtern.

Wir lagern wir auf einer schönen Waldlichtung im Naturpark Odenwald bei Fürth.