Tageswanderung querbeet, im Naturpark

An diesem Tag verlassen wir die großen Wege, begeben uns auf kleine Pfade bis hin zu den Spuren von ursprünglicher Natur, die es in unseren Wäldern zu finden gibt. Im Herbstwald sind schon viele Bäume in ihrem bunten Kleid. Manche Sträucher verlieren bereits die ersten Blätter, sodass der Waldboden kunterbunt erscheint und uns einlädt, wie einst als Kinder zu hüpfen und herumzutollen.

In einer langsameren Gangart setzen wir einen Fuß vor den anderen. Und außer dabei das Farbspiel des Waldes zu betrachten, gibt es nichts zu tun. Manch‘ leuchtende Beere verführt uns zum Naschen oder zum Sammeln für das Mittagsmahl das wir auf einem Baumstamm sitzend, zu uns nehmen. Ist der Himmel wolkenverhangen und bläst der Wind gar kalt, kochen wir uns einen leckeren Kräutertee und wärmen unsere Finger.

Doch die Geheimnisse des Waldes ziehen uns, und so gehen wir eine kleine Weile weiter, kreuz und quer, hoch und runter, über Stock und Stein, um dann im Schutz eines Baumes nochmals in die Stille zu kommen. Wir lenken unsere Gedanken  schauen wir auf die reiche Ernte des Jahres und danken für die Fülle der Gaben. So gestärkt, nicht nur vom Essen allein, machen wir uns auf den Nachhauseweg.

Diese Herbstwanderung findet auf der Schwäbischen Alb statt. Sie kann auch von privaten Gruppen gebucht werden.

Preis:35,- €, Kinder: 15,- €
Termin:29.11.2020   10:30 - 15:00 Uhr
Teilnehmer:5 bis 10; Kinder ab 6 Jahre können mit dabei sein.
Leitung:Birgit Vogt