Wildes Männerwochenende, Notnahrung & Fisch überm Feuer

Fast wie ein Wikinger kommt er daher! Gerne stellen wir uns unsere Vorfahren so vor: starke und prachtvolle Körper, die in kürzester Zeit ihr tägliches Brot fischten. Sicherlich war es je nach Region unterschiedlich einfach oder beschwerlich an Nahrung zu kommen. Eines ist allen unseren Vorfahren gemein: das Wissen über Flora und Fauna rund um die Behausung! Das Überleben des Clans zu sichern, war wirklich real und existenziell, also lebensnotwendig.

Heute sind die Prioritäten verschoben. Wir kennen uns bestens aus, wenn es um die schnellste Internetverbindung, das sparsamste E-Bike und das raffinierteste Tiny-House geht. Unser Essen kaufen wir im Supermarkt genauso wie das Erdbeerpflänzchen von dessen Vermehrung wir keinerlei Ahnung haben. Das sind nur ein paar Beispiele, herausgegriffen aus unserem Alltag, der immer komplizierter wird und uns der Natur entfremdet! Bloß raus aus dem Hamsterrad und durchatmen, Kraft tanken!

Ja, genau das kannst du an diesem Wochenende, das dir hinterher vorkommt, als wärest du eine Woche im Urlaub gewesen, erfahren! Packe einfach deinen Rucksack und zieh los und genieße entspannte Abende am Feuer. Hab Freude am Sonnenaufgang und dem Tau an den nackten Füssen am frühen Morgen und erlebe mit gleichgesinnten Männern, wie gut es dir tut, wieder das Wesentliche, die Natur, zu spüren!

Wir sind Männer, die gerne in der Natur verweilen und uns für pflanzliche Notnahrung, und das Ausnehmen und Verarbeiten von Fischen, genauso interessieren wie für das alte Wissen zur Herstellung einer 1. Hilfe Salbe. Die tut gut, wenn wir uns beim Schnitzen des selbsthergestellten Essgeschirres verletzt haben, - auch stillt sie die juckende Haut nach einem Stich durch die lieben,  kleinen Plagegeister. Wie die so leben, können wir dann auch gleich ‚unter die Lupe nehmen‘ und zusammentragen, wie wir uns besser an die Umgebung anpassen können.

Allein, zu zweit oder in der Gruppe, gehen wir auf Spurensuche und freuen uns an den Übungen, die uns an unsere Zeit als Halbwüchsige erinnern, als wir noch voller Taten- und Entdeckerdrang die Welt um uns erkundeten. Das Lachen tut sooo gut und auch das gelöste Nickerchen auf dem duftenden Waldboden. Da kann uns nur noch der Duft vom Lagerfeuer locken. Gemeinsam verarbeiten wir Mitgebrachtes und Selbstgesammeltes und kochen überm offenen Feuer gemeinsam unser Abendmahl!

An einem lauschigen Platz, auf einer großzügigen Bergwiese, umringt von Wald, kommen wir an. Hier werden wir ungestört unserem wildnispädagogischen Steinzeitleben mit dem Notwendigen an Outdoorequipment nachgehen. Wir bringen die Wundertüte im Sack mit und du bringst dich ein,  so wie du bist, plus Lust auf ein offenes Miteinander!

Preis:225,- € plus 40,- € Ü/TV
Termin:27.08. - 29.08.2021
Ort:Heilbronner Land
Teilnehmer:Männer, max. 15
Leitung:Thomas Rahm